StartseiteBeratungImpressumInhaltsübersichtRechtliche Hinweise
Logo Bayrisches Staatsministerium Logo Ifp Logo Familienhandbuch
Startseite / Gelingende Partnerschaft / Artikel: Lebensgestaltungs-Fragebogen

Lebensgestaltungs-Fragebogen

Erstellt am 27. Juni 2002, zuletzt geändert am 27. Juni 2002

Steve und Shaaron Biddulph

Scheuen Sie nicht die Mühe, den Fragebogen auszudrucken und dann einen Stift zu suchen. Schließlich kann die Auswertung dieses einfachen Fragebogens der Anfang eines neuen Lebens sein. Und das wollen Sie bestimmt nicht verpassen, bloß weil Ihre Kinder schon wieder alle Stifte verbummelt haben …

Stufen Sie sich selbst ein:

1. Ehe/Partnerschaft

Sie führen eine lebendige, dynamische Beziehung, die Zuneigung, Erotik, Teamwork, Spaß, harte Arbeit und gesunde Auseinandersetzungen beinhaltet.

Nein, das trifft
nicht auf mich zu.
0 1 2 3 4 5 Ja, ich denke schon.

2. Elternrolle

Sie engagieren sich in der Erziehung Ihrer Kinder, verbringen viel Zeit mit ihnen und verspüren Stolz und Freude, obwohl die Kinder Sie unablässig fordern und an Ihre Grenzen führen.

Ihh, ich hasse Kinder! 0 1 2 3 4 5 Ja, ich bin zwar
geschafft, aber ich
bin es gerne.

3. Selbsterfüllung

Sie haben Zeit und (hart erkämpfte) Muße, um nachzudenken, sich zu amüsieren, Ihren Passionen und Interessen nachzugehen, zu entspannen und ganz Sie selbst zu sein.

Wie bitte, ich?? 0 1 2 3 4 5 Ja, (tief durchatmen)
ja wirklich!

4. Gesellschaftliches Engagement

Sie empfinden die Welt, in der wir leben, als eigensüchtig und ungerecht und engagieren sich aktiv für wohltätige Zwecke oder eine Sache, die Sie als bedeutend für die Menschheit einstufen.

Damit sollen sich
andere beschäftigen.
0 1 2 3 4 5 Ja, mein Engagement
gibt mir viel.

5. Freundschaften

Sie haben ein oder zwei alte, besondere Freunde und viele andere gute. Sie nehmen sich wenigstens einmal im Monat Zeit für sie, telefonieren mindestens wöchentlich mit ihnen und fühlen sich wohl dabei, Probleme, Freuden, Träume und Pläne mit ihnen zu teilen. Sie sind, wenn sich die Gelegenheit bietet, auch gern mit den Partnern und Kindern Ihrer Freunde zusammen.

Dafür habe ich
leider keine Zeit.
0 1 2 3 4 5 Ja, das trifft zu.

6. Sinnstiftende Arbeit

Ob Sie bezahlt arbeiten oder unentgeltlich, ganz- oder halbtags – Sie können für Ihren Unterhalt aufkommen und in der Arbeit einen gesellschaftlichen Beitrag erkennen. Selbst bei niedersten Tätigkeiten verstehen Sie es, gute Laune zu verbreiten. Für Sie zählt, dass Sie in Ihrer Arbeit einen Sinn sehen, hinter dem Sie stehen können.

Ich hasse meine Arbeit. 0 1 2 3 4 5 Ich liebe meine Arbeit
und stehe zu ihr.

Auswertung

Wie Sie diesen Fragebogen auswerten, dürfte klar sein: Es springt ins Auge, woran es fehlt.

Wenn Sie Ihre Punktzahl interpretieren wollen, so bedeuten:

25 Punkte: Sie sind hyperaktiv!

20 Punkte: Sie sind wahrscheinlich wirklich glücklich.

15 Punkte: Sie kommen gut zurecht.

10 Punkte: Sie vernachlässigen Ihr Leben ein wenig.

5 Punkte: Sie atmen zwar noch, aber Sie sind nicht wirklich lebendig. Sie müssen unverwüstlich sein, um immer noch am Leben zu sein. Verwenden Sie einen Teil Ihrer Kraft darauf, ein bisschen Freude in Ihr Dasein zu bringen. Es ist höchste Zeit für ein paar Veränderungen!

Sie haben nur wenige Punkte erreicht – was nun?

Leider sehen wir uns außerstande, in einem einzigen Buch all diese Lebensaspekte abzuhandeln. Deshalb wollen wir uns nun auf die beiden erstgenannten beschränken. Und da Ehe/Partnerschaft und Elternrolle die Lebenssituation von ungefähr 80 Prozent der Menschen kennzeichnen, tun wir es recht guten Gewissens.

Hier finden Sie die Ratschläge:

Steve und Shaaron Biddulph: Wie die Liebe bleibt. Über die Kunst, ein Paar und Mann und Frau zu sein. München: Beust, 2. Aufl. 2001 (ISBN 3-89530-025-X, EUR 16,90). Der Fragebogen befindet sich auf den Seiten 26 bis 28 und wurde hier mit freundlicher Genehmigung des Beust Verlags (http://www NULL.beustverlag NULL.de) veröffentlicht.

Steve und Shaaron Biddulph schreiben zu ihrem Werk: “Das Anliegen dieses Buches ist im Grunde einfach: Es will Ihnen dazu verhelfen, zusammen zu bleiben und Ihre Beziehung zu genießen. Ferner will es Sie darin unterstützen, im Team Ihre Kinder (sofern Sie welche haben) zu erziehen. Anstatt als Nummer in den Scheidungsstatistiken zu enden, erhalten Sie also hiermit die Chance, an einem bedeutenden Ereignis mitzuwirken – nämlich zu der ersten Generation zu gehören, die funktionierende Beziehungen leben lernt. In unserem Buch geht es letzten Endes um eine Art Selbstbefreiung – darum, wie Sie mehr Liebe in Ihr eigenes Leben tragen können und in Ihre Umwelt, die der Liebe so dringend bedarf” .

Autor/in

Steve Biddulph wurde 1953 in England geboren und lebt heute mit seiner Frau Shaaron und seinen beiden Kindern in Australien. Er ist einer der bekanntesten Familienpsychologen und Therapeuten Australiens und ging bei den wichtigen Pionieren der Kinderpsychologie und Erziehungsberatung in Australien und den USA in die Lehre. Für seine Arbeit erhielt er zahlreiche Preise und Auszeichnungen von Universitäten und Bildungseinrichtungen. Er war Leiter des Collinsvale-Zentrums für Lehrer, Therapeuten und Erziehungsberater in Hobort, Australien.