Welche Erziehung ist richtig? Studie zu Elternratgebern erschienen

In der Veröffentlichungsreihe „Analysen & Argumente“ stellt die Konrad-Adenauer-Stiftung die sich wandelnden Erziehungsansätze und -praktiken in Deutschland seit 1945 vor und beleuchtet die wechselnde Empfehlungen der Elternratgeber in den letzten Jahrzehnten.

Der heutige vorherrschende Erziehungsstil ist das Ergebnis eines beachtlichen Umdenkens elterlicher Erziehungspraktiken in der Bundesrepublik Deutschland seit 1945. Mit der fortschreitenden gesellschaftlichen Liberalisierung hat auch eine Liberalisierung der Erziehungsstile stattgefunden. Beide Entwicklungen haben sich gegenseitig beeinflusst. Dies wird besonders deutlich in den Erziehungsratgebern, die in ihren Empfehlungen auch immer Ausdruck ihrer Zeit sind.

Mehr als 10.000 Eltern- und Erziehungsratgeber

Es gibt heute mehr als 10.000 Eltern- und Erziehungsratgeber auf dem deutschen Büchermarkt, die sich mit unterschiedlichen Erziehungsphilosophien und Ratschlägen der zunehmenden Verunsicherung vieler Eltern annehmen. Die Nachfrage nach Erziehungsratgebern ist nach wie vor groß. Eltern, Pädagogen und Therapeuten sind auf der Suche nach überzeugenden Konzepten, wie man Kinder heute „richtig“ erzieht. Die zahlreiche Erziehungsratgeberliteratur bietet Eltern eine große Bandbreite, die von wissenschaftlichen Analysen bis zu konkreten Tipps in ausgewählten Alltagssituationen reicht. Der Nutzen von Erziehungsratgebern ist jedoch nicht eindeutig und wird kontrovers diskutiert. Denn Ratgeber streben eine Reduktion der Komplexität an. Moderne Gesellschaften und ihre Familien und deren Alltags- und Lebenswelten sind jedoch multidimensional und vielfältig. Die heterogenen Lebenswelten der Familien finden sich daher nur bedingt in Ratgebern wieder.

Download der Studie

Die Ausführungen innerhalb „Analysen & Argumente“ zeigen in Dekaden die sich wandelnden Erziehungsansätze bis heute auf.

Die Studie "Welche Erziehung ist richtig? Wechselnde Empfehlungen der Elternratgeber in den letzten Jahrzehnten" steht als PDF (236 KB) zum Donwload zur Verfügung. Weitere Informationen sind auf den Seiten der Konrad-Adenauer-Stiftung zu finden.

Die Reihe „Analysen & Argumente“ informiert in konzentrierter Form über wichtige Positionen der Konrad-Adenauer-Stiftung zu aktuellen Themen. Die einzelnen Ausgaben stellen zentrale Ergebnisse und Empfehlungen vor, bieten Kurzanalysen, erläutern die weiteren Pläne der Stiftung und nennen KAS-Ansprechpartner.

Quelle

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Jugendhilfeportal