Babys in Bewegung – Babys im Glück

Kinderturnstiftung Baden-Württemberg

Bewegung macht Spaß – was Erwachsene zum Teil (wieder) lernen müssen, haben die Jüngsten noch „im Blut“. Sie erschließen sich ihre Umwelt von Geburt an mit allen Sinnen und erforschen diese mit und durch Bewegung. Und das ist gut so, denn Bewegung wirkt sich erwiesenermaßen positiv auf die gesunde ganzheitliche Entwicklung der Kinder aus. Mit dem TV-Ratgeber „Babys in Bewegung“ möchte die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg Eltern für die Bedeutung von Bewegung im Alltag ihrer Kinder sensibilisieren und sie motivieren, den natürlichen Bewegungsdrang ihres Nachwuchses mit einfachen Bewegungsanregungen zu unterstützen.

Bewegung hat von Geburt an eine vielseitige Bedeutung für die kindliche Entwicklung. Sie fördert nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige, soziale und psychisch-emotionale Entwicklung des Selbst. In einer immer bewegungsärmeren Umwelt ist es deshalb umso wichtiger, Bewegungs- und Erfahrungsräume zu schaffen und den natürlichen Bewegungsdrang von Kindern zu unterstützen. Alle Kinder sollten die Möglichkeit erhalten, sich zu einer gesunden und starken Persönlichkeit zu entwickeln. Denn Kinder, die sich regelmäßig bewegen, zeigen höhere Lernleistungen, haben weniger gesundheitliche Risiken, erwerben schon früh soziale Kompetenzen und können trotz unterschiedlicher Herkunft mit einfachen Mitteln integriert werden.

Vielseitige Bewegungsanlässe schaffen

Bewegungserziehung sowie Bewegung, Spiel und Sport sind in den Orientierungs- und Lehrplänen der baden-württembergischen Kindertageseinrichtungen und Grundschulen verankert. Häufig sind es jedoch gerade diese Angebote und Fächer, denen kaum Bedeutung geschenkt werden. Fest steht auch, dass die vorhandenen motorischen Defizite nicht nur von den Bildungseinrichtungen bewältigt werden können. Auch Eltern sind aufgefordert sich dem Thema Bewegung anzunehmen und mehr Bewegung in den Alltag ihrer Kinder bzw. der Familie zu integrieren sowie Bewegungsanlässe zu schaffen.

Kinderturnen, das Angebot der Turn- und Sportvereine vor Ort, bietet Bewegungs- und Erfahrungsräume, in denen Erfahrungen und Kompetenzen erschlossen werden, die im Alltag angewendet werden können. Kinder erproben und üben an und mit Geräten in unterschiedlichen Sozialformen (alleine, zu zweit, in Gruppen). Dies ermöglicht ihnen, vielfältige Lernerfahrungen zu sammeln, Selbstvertrauen zu gewinnen, einen sicheren Umgang im helfenden Miteinander zu erlangen, Rollen zu erproben, darin Probleme selbständig zu lösen sowie grundlegende Bewegungsformen zu erproben, üben, schulen und zu festigen. Alleine in Baden-Württemberg bieten über 2.800 Mitgliedsvereine des Badischen und des Schwäbischen Turnerbundes diese qualitativ hochwertige motorische Grundlagenausbildung an.

Einsatz für eine umfassende Bewusstseinveränderung

Aus Anlass der EnBW-Turn WM™ im Jahr 2007 in Stuttgart gründeten die Sparda-Bank Baden-Württemberg eG sowie der Badische und der Schwäbische Turnerbund e.V. die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg, um die oben beschriebenen Zusammenhänge einer breiten Öffentlichkeit plausibel zu machen, das Kinderturnen in der Öffentlichkeit zu stärken, Wissenschaft und Forschung dafür zu gewinnen, die Bewegungsangebote für Kinder weiter zu optimieren und innovative Vorhaben zu fördern.

Damit gehen die Stiftung und die Turnerbünde gemeinsam mit der Sparda-Bank Baden-Württemberg eine der größten Herausforderungen der gesamtgesellschaftlichen Entwicklung an. Weil die Bewegung von Kindern „in den Köpfen der Erwachsenen beginnt“, setzt sich die Stiftung für eine umfassende Bewusstseinsveränderung in der Bevölkerung ein, damit Bewegung ein fester Bestandteil im Alltag von Kindern werden kann.

TV-Ratgeber „Babys in Bewegung“

Kinder entdecken ihre Umwelt bereits von Geburt an über Bewegung. Vor allem unmittelbar vor und nach der Geburt sind Eltern besonders sensibel und machen sich Gedanken darüber, was für ihr Kind wichtig und richtig ist. 2012 hat die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg deshalb den einzigartigen TV-Ratgeber „Babys in Bewegung“ produziert. Damit werden Eltern von Kindern bis zum zweiten Lebensjahr angesprochen und über die motorische Entwicklung ihrer Kinder informiert. Darüber hinaus zeigt der TV-Ratgeber auf, wie Eltern die Entwicklung ihrer Kinder mit einfachen Bewegungsanregungen aktiv unterstützen können.

Gleichgewicht UntergrundDenn Eltern von Neugeborenen haben unendlich viele Fragen zur motorischen Entwicklung ihrer Kinder. Welche Bedeutung hat das Gleichgewicht für die kindliche Entwicklung und wie lernt mein Kind eigentlich das Gleichgewicht zu halten? Wie rege ich mein Kind zu Bewegung an und warum sehen die Bewegungen am Anfang so eckig aus? Auf Fragen wie diese gibt der Ratgeber Antwort. Gleichzeitig liefert er anschaulich erklärte Bewegungsideen, die von den Eltern mit ihren Kindern zuhause ganz einfach nachgemacht werden können. Das Wohnzimmer als Drehort des TV-Ratgebers dient dazu, Eltern Möglichkeiten aufzuzeigen, Bewegung im Alltag ihrer Kinder zu integrieren. Beispielsweise kann mit einer zusammengerollten Deckedie Entwicklung des Gleichgewichtssinns im eigenen Wohnzimmer angeregt werden.
Alle Bewegungsanregungen der 20 Folgen können einfach zu Hause durchgeführt und auf der Internetseite der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg unter
www.kinderturnstiftung-bw.de kostenfrei angeschaut werden.

Trommeln2Parallel zu den einzelnen Folgen, die beispielsweise Themen wie „Musik und Bewegung“, „Gleichgewicht“, „Das Greifen – vom Reflex zur voll entwickelten Greifbewegung“ oder „Eltern als Vorbild“ aufgreifen, können Eltern auf der Homepage die Bewegungsanregungen sortiert nach dem jeweiligen Alter nachlesen. Die wissenschaftliche Beratung der Produktion des TV-Ratgebers übernahm Prof. Dr. Renate Zimmer, Direktorin des Niedersächsischen Insitituts für Frühkindliche Bildung und Entwicklung und Direktorin des Instituts für Sport- und Bewegungswissenschaften, Universität Osnabrück, die bundesweite führende Expertin im Bereich frühkindliche Bildung und Bewegung.

„Babys in Bewegung“ – das Kursangebot vor Ort

Da sich Kinder immer unterschiedlich entwickeln und Eltern sich oft hierbei unsicher sind, empfiehlt die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg den Eltern über den TV-Ratgeber das gleichnamige Angebot der Turn- und Sportvereine „Babys in Bewegung“ vor Ort zu nutzen und somit eine Möglichkeit zu haben, sich mit anderen Eltern auszutauschen, schon früh zu einem gesunden Lebensstil und den Einstieg in den Verein zu finden. In Folge 20 des TV-Ratgebers wird das Kursprogramm vorgestellt. Dieses ist ein Programm des Deutschen Turner-Bundes. Es wurde von der Entspannungspädagogin und Familienbegleiterin Cornelia Lohmann entwickelt und ist speziell für Babys im Alter von drei bis zwölf Monaten konzipiert.

Hundert Prozent der Kinder zu erreichen schließt auch Kinder mit Migartionshintergrund sowie deren Eltern mit ein. Der Anteil der Geburten von Babys mit Migrationshintergrund in Baden-Württemberg lag in den vergangenen Jahren bei gut einem Fünftel. Um um Sprachbarrieren zu überwinden und auch die Eltern mit Migrationshintergrund zu erreichen wird der TV-Ratgeber derzeit in drei weitere Sprachen, darunter Türkisch und Italienisch, synchronisiert.

Tvratgeberbabysbewegungbrosch _re Und FlyerDer TV-Ratgeber „Babys in Bewegung“ ist eines von vielen Projekten, durch die die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg versucht, ihre Vision zu realisieren, eine Bewusstseinsveränderung in der Gesellschaft hin zu mehr Bewegung im Alltag von Kindern zu erreichen. Die Realisierung dieser Vision und deren Verankerung in den Köpfen der Erwachsenen, ist eine Langzeitaufgabe, die eine große Herausforderung darstellt und Ausdauer bedarf. Dessen ist sich die Stiftung bewusst. Eine Herausforderung, die die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg gemeinsam mit Ihren Trägern, der Sparda-Bank Baden-Württemberg, dem Badischen und Schwäbischen Turnerbund sowie ihren Partnern, annimmt auf dem Weg, allen Kindern in Baden-Württemberg eine motorische Grundlagenausbildung durch Kinderturnen zu ermöglichen und sie so in einer gesunden Entwicklung von Geburt an zu unterstützen.

Alle 20 Folgen können online unter
www.kinderturnstiftung-bw.de/tv-ratgeber angeschaut werden. Hier gibt es auch weitere Infos zum TV-Ratgeber.

Bildnachweis für alle drei Bilder: Kinderturnstiftung BW

Autorin

Daniela Binder ist Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg und Projektleiterin des TV-Ratgebers „Babys in Bewegung“.

Kontakt

Daniela Binder
Kinderturnstiftung Baden-Württemberg
Fritz-Walter-Weg 19
70372 Stuttgart
Telefon: 0711 – 280 77 208

E-Mail

Erstellt am 01.12.2015